Die Insel Korcula

In der Adria, vor der Küste Süddalmatiens liegt die kroatische Insel Korcula. Die Insel hat eine Fläche von 279,03km2. Sie ist 46,8km lang und zwischen 5,3km und 7,8km breit. Die Länge der Küste beträgt 190km. Die Einwohnerzahl der Insel liegt bei etwa 17.000 Menschen.

Sie ist die sechstgrößte Insel im Adriatischen Meer. Die höchsten Erhebungen auf der Insel sind die Berge Klupca mit 568m und Kom mit 510m. Die Größte Ortschaft ist die Stadt Blato. In der Stadt Korpula hat man die Möglichkeit das angebliche Geburtshaus von Marco Polo zu besichtigen. Jedoch gibt es keine geschichtlichen Beweise, das Marco Polo wirklich auf dieser Insel geboren wurde.

Durch die üppige Vegetation, wird die Insel Korcula auch gerne die „Grüne Insel” genannt. Olivenhaine, Zitrusbäume welche auf den Hügeln wachsen, verleihen der Insel tropisches Flair. Begünstigt durch das ganzjährig milde Klima (Im Jänner durchschnittlich 9,8° C und im Juli 26,9°C) gedeihen auf der Insel unzählige Pflanzenarten. Durch die dichten dunklen Kiefernwälder bekam die Insel Korcula in der Antike den Beinamen „Schwarze Insel”.

Die Nordküste der Insel ist flach und relativ leicht erreichbar. Korcula, Banja, Prigadica, Babina, Vrbovica und Racisce sind vom Süd- und Ostwind geschützte Häfen. Die Gegenüberliegende Südküste ist mit über 30m hohen Felsen teilweise sehr steil und ungeschützt. Hier kann man unter anderen in Prizba, Orlandusa, Zavalatica, Pava luka, Pupnastka luka anlegen. Jedoch ist man hier den Südwind ausgeliefert der ungehindert wehen kann.

Eine große Auswahl an Badestrände steht den Badehungrigen Besuchern zur Verfügung. Hauptsächlich findet man Kies- und Felsstrände, eher rar sind die Sandstrände. Einer der beliebtesten Strände ist der Pupnatska Luka. Dieser, ist an der Südküste gelegen und verfügt über einen herrlichen Kiesstrand. Leider kann man diesen nicht mit dem Auto erreichen. Sucht man zauberhafte Sandstrände sollte man sich eher für ein Ferienhaus Dänemark entscheiden. Denn Dänemark hat neben Kroatien auch sehr saubere Strände und Wasser. Die Ausstattungen von den Ferienhäuser Dänemark ist schon imposant. Meistens werden die Häuser gleich mit einem Pool und Garten angeboten.

Bei Lumbarda, ca.8km von der Stadt Korcula entfernt,  befindet sich ein feiner, flach abfallender Sandstrand. Dieser wird während der Sommermonate gerne von den Touristen und Bewohner aufgesucht.
Selten aber doch werden 
FFK Strände angeboten, also auch für Freunde der Frei Körper Kultur hat die Insel viel zu bieten.

Übernachten können Sie auf der Insel Korcula in Hotels, Privatunterkünften oder auch auf Campingplätzen. Diese verfügen über unterschiedlichste Ausstattungen und für jede Geldbörse ist etwas dabei. Nicht nur Familien entscheiden sich für einen Urlaub in Kroatien.

Während des 15.Jahrhundert, unter der venezianischen Herrschaft, wurden etliche Kirchen und Paläste errichtet, viele dieser prunkvollen Gebäude können heute noch besichtigt werden. Aber auch schon davor war Korcula von vielen wechselnden Machthabern geprägt. Römer, Byzantiner, Goten, Ungarn, Franzosen, Österreicher, Engländer und Russen herrschten zeitweise auf der Insel.
Seit 1992 gehört die Insel zu Kroatien.
Eine sehr l
ange Tradition, in der Stadt Korcula, hat die Moreska. Dieser Schwertkampf wird seit dem 16.Jahrhundert in Korcula aufgeführt. Die Moreska ist im Laufe der Jahre zu einer Touristenattraktion geworden und wird während der Saison zwei mal wöchentlich in einen Open Air Theater, in der Nähe der Altstadt, aufgeführt.

Die Moreska beschreibt den Kampf zweier Könige, den roten und den schwarzen König, wo um die Verlobte des roten Königs gekämpft wird. In anderen Teilen der Insel gibt es ähnliche Schwertkämpfe die zu verschiedenen Anlässen aufgeführt werden. So auch in Zrnovo-Podstrana, in  Pupnat, Cara, Smokvica, und Blato zu den verschiedensten Terminen.

Einer der wirtschaftlichste Zweig der Insel war früher der weiße Marmor, dieser wurde an der Ostküste im Steinbruch abgebaut und der Schiffbau. Heute sind die Haupteinnahmequellen der Bewohner der Tourismus sowie die Landwirtschaft mit Wein und Olivenanbau.

Erreichen kann man die Insel mittels Fährverbindungen von Dubrovnik oder der Halbinsel Peljasac. Von Domince aus gibt es eine Autofähre auf die Insel Korcula. Der nächstgelegene Flughafen befindet sich in Dubrovnik.

Wer sich einmal für einen Urlaub Kroatien entschieden hat und noch nicht weiß wohin direkt. Kann man die Insel Korcula empfehlen, sie wird auch die grüne Insel genannt und besonders zwei Städte sind eine Reise wert.
Blato liegt am westlichen Ende der Insel Korcula und liegt nicht am Meer, sondern am Rande der fruchtbaren Ebenen Blatsko Polje.
Bis ins 20 Jahrhundert war die Stadt eine ertragreiche Stadt. Der Wein dieser Gegend ist sehr bekannt und wurde sehr geschätzt. Nach dem ersten Weltkrieg zerstörte die Reblaus die meisten Weinberge und das hatte die Folge, dass die gesamte Bevölkerung verarmte.
Heute hat sich die Region wieder erholt die Haupteinnahmequelle ist die Landwirtschaft und der Tourismus.
Wer durch die Stadt spaziert, findet eine sehr pulsierende Stadt, mehrere Einkaufläden, Fisch-und Gemüsemärkte. Neben der Kunst und Kulturzentren findet man eine Besonderheit eine wunderschöne Lindenalle verschönert die Stadt. Diese zieht sich etwa 1 Kilometer und ist gesäumt mit Lindenbäumen.
 
 

 

 

 

 

Kategorien
  • Keine Kategorien